Acrylglas reinigen und pflegen

Acrylglas reinigen und pflegen
Bild: pexels/cottonbro

Ein großer Vorteil von Acrylglas gegenüber Glas ist die porenlose Oberfläche, an der kaum Schmutz haftet. Falls es doch Mal dazu kommt, dass PLEXIGLAS® verstaubt oder verschmutzt, erfordert es eine andere Behandlung als bei Glas. In diesem Fall reichen meistens schon Wasser und ein weiches Tuch, nur bei besonders hartnäckigem Schmutz sind spezielle Acryl-Reinigungsmittel nötig. Mit antistatischen Kunststoffreiniger können Sie Verschmutzungen vorbeugen, denn dieser verhindert, dass sich die Oberfläche elektrostatisch auflädt und schützt somit die Oberfläche vor Staub. Alternativ können Sie auch benzolfreies Reinbenzin (Waschbenzin, Leichtbenzin) oder Isopropanol für die Reinigung unserer Acrylprodukte benutzen. Das Reinigungsmittel sollte kein Benzol, Ethanol, Alkohol, organische Stoffe oder Verdünnungen enthalten, da diese das PLEXIGLAS® beschädigen können. Vermeiden Sie es unbedingt die Reinigung mit einem trockenen Tuch, dadurch können Kratzer auf der Oberfläche entstehen und das Acrylglas lädt sich elektrostatisch auf und zieht Staub an. Auf dieser Seite haben wir für Sie zusammengefasst, was Sie bei der Reinigung von Acrylglasprodukten beachten sollten.

Do's and Dont's

Benutzen Sie Wasser und ein weiches Tuch
Bei hartnäckigem Schutz: Spezialreiniger, benzolfreien Reinbenzin (Waschbenzin, Leichtbenzin) oder Isopropanol
Beugen Sie Schmutz mit antistatischen Kunststoffreiniger vor

Sie sollten Acrylglas niemals mit einem trockenen Tuch abwischen
Benutzen Sie keinen herkömmlichen Glasreiniger
Verwenden Sie keine Reinigungsmittel, die Benzol, Ethanol, Alkohol, organische Stoffe oder Verdünnungen enthalten

 

Acrylglas desinfizieren

In besonderen Fällen ist es notwendig die Oberfläche von PLEXIGLAS® zu desinfizieren, zum Beispiel im medizinischen Bereich oder bei Schutzscheiben und Visieren, die dem Infektionsschutz dienen. Handelsübliches Desinfektionsmittel eignet sich nicht zur Desinfektion von Acrylglasprodukten, da sie Zusätze enthalten können, die die Oberfläche beschädigen können. Stattdessen können Sie Isopropanol (2-Propanol) benutzen, so bleibt die Oberfläche ganz. Der Wirkstoff bekämpft Viren, wie SARS-CoV-2 und ist für die Desinfektion von Händen geeignet.

Do's and Dont's

Zur Desinfektion von PLEXIGLAS® eignet sich Isopropanol

Herkömmliches Desinfektionsmittel eignet sich nicht zur Desinfektion von Acrylglas

 

Acrylglas im Außenbereich reinigen

Sie kennen das vielleicht: Es ist Frühling und Ihre Terrassenüberdachung, die Fassaden oder die Schutzwände im Außenbereich aus PLEXIGLAS® sind wieder voller Vogeldreck und Blütenstaub. Acrylglas im Außenbereich ist zum Glück sehr leicht zu reinigen, meist reicht es die Oberflächen einfach mit dem Gartenschlauch abzuspritzen. Hartnäckigen Schmutz, der mit dem Gartenschlauch nicht zu entfernen ist, kann mit einem Hochdruckreiniger gesäubert werden. Dabei ist zu beachten, dass der Druck 100 bar und die Wassertemperatur 70 °C nicht überschreiten sollte. Auf keinen Fall sollten Sie mechanische Hochdruckreiniger, etwa mit rotierenden Bürsten verwenden, da diese die Oberfläche zerkratzen würden.

Do's and Dont's

Verunreinigte Oberflächen einfach mit dem Gartenschlauch abspritzen
Hartnäckigen Schmutz mit dem Hochdruckreiniger säubern (max. 100 bar und 70°C)

Mechanische Hochdruckreiniger mit rotierenden Bürsten zerkratzen die Oberfläche

 

Pflegen stark beanspruchter Flächen

Stark beanspruchte und zerkratzte Oberflächen können einfach und wirkungsvoll mit entsprechenden Pflegemitteln behandelt werden. Bei Kratzern genügt nasses Vorschleifen mit wasserfestem und sehr feinem Schleifpapier der Körnung 240, nachgeschliffen wird dann mit der Körnung 400 oder 600. Im Anschluss können Sie mit einem weichen Tuch und „Acrylglas POLIER & REPAIR Paste“ oder mit gebräuchlicher Autopolitur oder einer Schwabbelscheibe und Polierwachs Ihren Gegenstand aus Acrylglas polieren. Herkömmliche Möbelpolitur eignet sich hingegen nicht gut zur Behandlung von PLEXIGLAS®, da sich ein Schmierfilm bilden kann.

Do's and Dont's

Nasses Vorschleifen mit sehr feinem, wasserfestem Schleifpapier der Körnung 240 und anschließendem Nachschleifen mit Schleifpapier der Körnung 400 oder 600
 Nachpolieren mit „Acrylglas POLIER & REPAIR Paste“ oder Autopolitur

Möbelpolitur eignet sich nicht zur Behandlung von PLEXIGLAS®